"Tag des leeren Hauses"

Abschiedsnachmittag im Evangelischen Gemeindezentrum

Vor der Renovierungsschließung gab es am 27. Juni noch einmal die Möglichkeit mit Abstand im Evangelischen Gemeindezentrum ein- und auszugehen und im Hof zu verweilen. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Besucher bei Kaffee und Kaltgetränken einer kleinen Band zuhören. Die Türen des Hauses waren weit geöffnet.

Dort waren die Pläne für den Umbau ebenso zu sehen wie eine Ausstellung von Fotos aus verschiedenen Jahrzehnten. Auf einer papiernen Blütenwiese konnte man persönliche Erinnerungen an das EGZ hinterlassen oder nochmal ein Selfie machen. Gute Wünsche für den Umbau wurden auf eine Leine gehängt. Gegen eine Spende konnte man Gegenstände mitnehmen, die nach dem Umbau nicht mehr gebraucht werden. Das kleine Fest endete mit einer Andacht, bei der Rückblick auf die Geschichte des Hauses und die Bitte um den Segen für den Umbau im Mittelpunkt stand.

Diese Website benutzt Cookies um die Seite für Besucher zu verbessern. Diese richten auf Ihrem Gerät keinen Schaden an. Durch weiteres Nutzen dieser Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.